Subway – Sub des Tages

Großartige Neuigkeiten, denn der Subway Sub des Tages ist nun in allen deutschen Städten erhältlich! Das Sub des Tages ist zurück und exklusiv in allen teilnehmen Restaurants erhältlich! Für die kleine Version zahlt man 3,50€. Sollte die Wahl auf ein großes Sub fallen (6-Zoll) kostet es etwa das doppelte!

Es gibt 7 verschiedene Subs zur Auswahl, einen für jeden Tag in der Woche. Sie können also jeden Tag ein neues Sub ausprobieren und frei nach Ihrem belieben entscheiden, welcher Ihnen am besten schmeckt!

Wir haben auch eine brandneue Website, die derzeit im Bau ist! Wir werden Angebote, Specials und Coupons für viele Fast-Food-Standorte teilen. Prüfen Sie regelmäßig diese Seite um immer die neusten Infos, Veranstaltungen und Coupons zu erhalten!

  • Montag: Italien BMT
  • Dienstag: Salami
  • Mittwoch: Turkey
  • Donnerstag: Chicken Fajita
  • Freitag: Tuna
  • Samstag: Turkey Ham
  • Sonntag: Roasted Chicken Breast

Viel Spaß und genießen Sie ihren frischen, warmen Sub!

 

Uploaded.net — Wie geht es weiter?

Im Jahr 2012 fand einer der größten Kriminalprozesse bezüglich Urheberrechtsverletzungen statt und führte zur permanenten Schließung der damals größten Filesharing-Plattform im Internet premium-upload. Ein Jahr später wurde die Mammutseite unter dem Namen Mega.co.nz wiederbelebt. Diese Seite konnte nie die Beliebtheit des Originals erreichen, existiert jedoch bis heute und konkurriert mit anderen Filesharing-Diensten wie Dropbox.com unter dem etwas geänderten Namen Mega.nz.

Doch wie geht es weiter mit dem Uploaded-Debakel?

Diese Frage stellen sich nun viele Internetnutzer nachdem der Urheber und Erschaffer von sowohl Mega.co.nz als auch Megaupload.com, Kim Dotcom, ankündigte, dass er schon seit 2015 nicht mehr aktiv an Mega.nz beteiligt ist und sich eher auf eine komplette Wiederauferstehung von Megaupload.com unter demselben Namen konzentrieren will.

Wie er das wohl hinkriegen will, ist nicht bekannt, aber laut einem Interview im Jahre 2016 wollte Dotcom das Frühjahr 2017 als Veröffentlichungsdatum der „neuen alten Seite“ anstreben.

Viele radikal neuartige Features wurden versprochen, wie etwa das Transferieren und Reaktivieren aller alten Accounts der Originalseite oder ein Mikrotransaktionssystem namens Bitcache, das auf der Internetwährung Bitcoin basiert. Diese Features beziehungsweise deren frühe Ankündigungen wurden wohl aus einem Grund ausgesucht:

Um so kontrovers wie möglich zu sein. Schließlich ergibt Drama fast immer  quantitativ hochwertige Berichterstattung seitens der Medien, was folglich für mehr Interesse und eine höhere Beliebtheit der Seite schon vor dem eigentlichen Erscheinen sorgt.

Eine interessante Strategie, doch wo bleibt die Reinkarnation von Megaupload?

Das Frühjahr 2017 ist bereits angekommen, ja schon beinahe vorbei, doch von der Seite lässt sich nichts blicken.

Analysten und Theoretiker vermuteten, dass es sich beim ominösen, nie veröffentlichten Datum für die Rückkehr Megauploads um den 20. Januar halten würde. Dies wäre nämlich der zwölfte Jahrestag der Entstehung von Megaupload und zugleich der fünfte Jahrestag dessen Abschaltung. In der Theorie macht das durchaus Sinn, da auch die Veröffentlichung von Mega.nz unter dem Namen Mega.co.nz am 20. Januar stattfand.

Dieses Datum ist jedoch bereits vergangen, ohne dass es seit Februar 2017 weitere Infos zur Zukunft der Seite gab.

Woran liegt das? Was ist Kim Dotcoms Plan? Und was hat Mega.nz damit wohl zu tun